Pflastersteine

Begeisterung bei Paralympic Team Austria Einkleidung!

Fehlermeldung

  • Notice: Constant ERROR_REPORTING_HIDE already defined in require_once() (line 11 of /var/erimaweb/webroot/includes/errors.inc).
  • Notice: Constant ERROR_REPORTING_DISPLAY_SOME already defined in require_once() (line 16 of /var/erimaweb/webroot/includes/errors.inc).
  • Notice: Constant ERROR_REPORTING_DISPLAY_ALL already defined in require_once() (line 21 of /var/erimaweb/webroot/includes/errors.inc).
31. Januar 2018 (c) ÖPC / Diener

Am Samstag wurde das Paralympic Team Austria in Salzburg offiziell für die paralympischen Winterspiele in Pyeongchang eingekleidet und die Ausstattung sorgte auch bei den paralympischen Sportlerlinnen und Sportlern für Begeisterung!

Die rund 60 Personen umfassende Delegation – 37 davon werden im Paralympischen Dorf wohnen – nahm rund eineinhalb Monate vor der Eröffnungsfeier den Sieger-Look in Empfang. Wie schon wenige Tage zuvor erhielt auch die paralympische Delegation exakt dieselbe hochwertige Ausstattung von ERIMA, auch hier in rot-weiß-rot gehalten.

„Die Einkleidung ist ein wichtiger und großer Schritt auf dem Weg zu den Paralympics. Ich bin stolz, dass wir so starke Partner haben, die mit ihren hochwertigen Produkten dafür sorgen, dass sich unsere Sportlerinnen und Sportler in Pyeongchang voll und ganz auf ihre Wettkämpfe konzentrieren können“, sagt ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat. Für Claudia Lösch war es bereits die vierte Paralympics-Einkleidung ihrer Karriere, die mehrfache Paralympics Siegerin zeigte sich ebenfalls hellauf begeistert: „Das Outfit ist Gold-verdächtig! Es gibt sehr viele Teile, die mir richtig gut gefallen – und noch wichtiger, alles ist funktionell und wärmend. Pyeongchang kann kommen!“

Wir wünschen allen Athletinnen und Athleten ebenfalls viel Erfolg und alles Gute für die Spiele in Pyeongchang!