Pflastersteine

ERIMA-Olympiakollektion vorgestellt: PREMIUM ONE für Spiele in Sotschi

20. Dezember 2013 Fotocredit: OÖC/Spiess

Mit der neuen PREMIUM ONE – Kollektion gehen die österreichischen Olympiastarter 2014 bei den Olympischen Winterspielen bzw. den Paralympics in Sotschi an den Start. Die extra entwickelten Teile wurden heute in Innsbruck von prominenten Sportlern des ÖOC und des ÖPC erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Wie schon bei den Winterspielen in Vancouver und den Sommerspielen in London stellt ERIMA auch in Sotschi die sportive Oberbekleidung für die Sportler des ÖOC und des ÖPC. Dabei kommt bei den Trainingsanzügen, Polos, Sweatern etc. mit der Teamsportlinie ERIMA PREMIUM ONE eine völlig neue Kollektion zum Einsatz. Diese zeichnet sich vor allem durch ein hochfunktionelles Mechanical Stretch Material und eine perfekte Passform aus. Letztere wird u.a. durch innovative Features wie eine Ellbogenfalte und spezielle Rippeinsätze sicher gestellt.

 

„Die PREMIUM ONE ist – wie der Name schon sagt – eine Linie in absoluter Premium-Qualität und unsere bisher hochwertigste Olympia-Kollektion. In diese sind die Erfahrungen der Spiele von Vancouver und London mit eingeflossen“, sagt ERIMA-Österreich Geschäftsführer Willy Grims zur neuen Olympiabekleidung. Diese wird bei der offiziellen Einkleidung im Jänner 2014 an die Olympioniken übergeben und ist ab Ende Februar auch im Sportfachhandel erhältlich.

 

Zum Bild:

Präsentation der Bekleidung für die Olympischen Winterspiele bzw. Paralympics in Sotschi in Innsbruck.