Pflastersteine

ERIMA präsentierte in Salzburg Olympia-Kollektion für die Spiele in Pyeongchang

29. November 2017 (c) ÖOC / GEPA

Eine topmoderne Kollektion am Puls der Zeit präsentierte ERIMA bei der Vorstellung der Ausstattung der österreichischen Teams für die Spiele in Pyeongchang in Salzburg: Sowohl das Österreichische Olympische Comité (ÖOC) als auch das Paralympische Committee (ÖPC) werden dabei mit einer Sonderkollektion der Teamsportlinie PREMIUM ONE 2.0 ausgestattet.

Diese ab dem März 2018 auch im Sportfachhandel erhältliche ERIMA-Teamsportlinie steht in Sachen Design und Funktionalität für höchste Ansprüche. In den Teamfarben rot-weiß gehalten, überzeugt sie unter anderem durch ein hochwertiges, besonders angenehm zu tragendes Funktionsmaterial. Auch die Sportlerinnen und Sportler vor Ort, darunter unter anderem Athleten wie Michaela Kirchgasser (Ski-Alpin) und Markus Salcher (Para-Ski), zeigten sich begeistert von dem innovativem Design und dem hohen Tragekomfort.

An die 30 Artikel umfasst die Ausstattung von ERIMA, die jeder Athlet bei der Einkleidung Ende Jänner bekommen wird, darunter Hightlight Produkte wie der Kapuzensweat aus einem hochwertigem Baumwollmix mit Ärmeln aus einem elastischen 3D-Strick-Material.

Mit den Spielen in Pyeongchang setzt ERIMA sein langjähriges Engagement als Ausstatter des Olympic und Paralympic Team Austria fort. Insgesamt ist die Teamsportmarke zum bereits fünften Mal als offizieller Partner des ÖOC und ÖPC für die sportive bzw. funktionelle Trainings- und Sportbekleidung mit dabei.