Pflastersteine

Schweizer Curler erneut erfolgreich: Herren sichern sich Bronze in ERIMA

27. Februar 2018

Nach dem Erfolg des Schweizer Mixed-Teams bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang zieht das Herren-Team nach: Die Curler entscheiden das Spiel um Platz drei gegen Kanada mit 7:5 für sich und freuen sich über die zweite Medaille für ihre Sportart bei den diesjährigen Spielen.

Das Männer-Team Peter de Cruz, Benoit Schwarz, Claudio Pätz und Valentin Tanner sicherte mit dem packenden Sieg über Kanada das siebte olympische Edelmetall für den Curling Verband aus der Schweiz. In Sportbekleidung aus der markanten RAZOR 2.0 Kollektion zeigten die Schweizer Athleten ein starkes Spiel, das jedoch bis zum Schluss Spannung versprach.

Im zweiten und dritten End stahlen die Schweizer je einen Stein und zeigten sich auch nach der Pause stärker als die Gegner aus Kanada.

Es dauerte bis zum siebten End, ehe die Schweizer ihren Vorsprung mit 6:3 entscheidend ausbauen konnten. Die Kanadier, die sich 2016 noch zum Weltmeistertitel spielen konnten, mussten sich geschlagen geben.

Für das Schweizer Männer-Team ist es in dieser Besetzung die erste Olympia-Medaille überhaupt. Umso größer war am Ende die Freude über den Sieg im kleinen Finale, bei dem die Athleten in ERIMA GEMEINSAM GEWINNEN konnten. Vom Erfolg der Curler profitiert auch das Traditionsunternehmen aus Pfullingen: Durch die immense TV-Präsenz der Sportart erhält der Teamsportspezialist international und national große Aufmerksamkeit. In der Schweiz waren neben zahlreichen Zusammenfassungen alle Spiele live im Fernsehen zu sehen - Keine andere Sportart hatte währenden den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang mehr Präsenszeit im TV.