Pflastersteine

Schweizerischer Ruderverband bei Europameisterschaft in ERIMA erfolgreich

8. August 2018 Europameister Michael Schmid freut sich über seine Titelverteidigung im Leichtgewichtseiner. Bildnachweis: Detlev Seyb.

Der Schweizerische Ruderverband kehrt mit vier EM-Medaillen von der Europameisterschaft aus Schottland zurück. Dank zweimal Gold und zweimal Bronze waren die Athleten in ERIMA Kleidung auf dem Siegerpodest präsent.

Es ist fast schon Tradition, dass der Schweizerische Ruderverband bei internationalen Turnieren großes Aufsehen erregt. Michael Schmid im Leichtgewichtseiner konnte seinen Europameisterschaftstitel verteidigen. Die zweite Goldmedaille ging an Jeannine Gmelin, welche im Einer zum ersten Mal die Europameisterschaft gewann. Bronze sicherten sich Roman Röösli im Einer sowie Frédérique Rol und Patricia Merz im leichten Doppelzweier.

Die diesjährige Ruder Europameisterschaft fand zum ersten Mal im Zuge der European Championships statt. Die noch bis zum 12. August laufenden European Championships 2018 vereinen sieben Europameisterschaften aus verschiedenen Sportarten, welche in der Vergangenheit unterschiedlich stark in der Öffentlichkeit wahrgenommen wurden. Das derzeit in Glasgow und Berlin stattfindende Multisportevent soll eine größere Reichweite für die einzelnen Sportarten garantieren. So konnte auch der Deutsche Turner-Verband einige Male in ERIMA glänzen.

ERIMA kann auf eine sehr erfolgreiche, über Jahre andauernde Partnerschaft mit dem Schweizerischen Ruderverband zurückblicken. Neben der Trainings- und Ausgehkleidung schmückt das ERIMA Logo auch die Kleidung der Sportler während des Wettkampfs.