Pflastersteine

Unternehmen

Das schwäbische Traditionsunternehmen ERIMA wird vom Besitzer Wolfram Mannherz geleitet. Der Betriebswirt und Diplom-Kaufmann begann 1995 im Auftrag von adidas mit der Sanierung des im Jahre 1900 gegründeten Unternehmens. Schon bald zeigte das Engagement des gebürtigen Bruchsalers Wirkung. Die strategische Ausrichtung auf das Teamsportgeschäft, das heißt die Ausstattung kompletter Teams jedweder Sportart, ließ das Unternehmen schnell wieder erstarken. 2005 konnte Wolfram Mannherz ERIMA zu 100 Prozent zurück in die Selbständigkeit führen.

Die Unternehmensphilosophie definiert der verheiratete Vater dreier erwachsener Töchter mit dem Motto GEMEINSAM GEWINNEN.  Der Aspekt des gemeinsamen Erfolges im Team bestimmt neben seinen persönlichen Werten Freiheit, Spaß und Harmonie seine Unternehmensführung. Dabei ist es dem Unternehmer wichtig, diese Werte innerhalb des Unternehmens, aber auch nach außen mit allen zu leben, die mit ERIMA in Kontakt stehen.

 

Seit mehr als einem Jahrhundert auf dem Markt, ist ERIMA die traditionsreiche, authentische deutsche Sportmarke. Die Firmenzentrale befindet sich im schwäbischen Pfullingen bei Stuttgart, dazu ist das Unternehmen mit Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, in Frankreich, in Belgien und den Niederlanden vertreten. Rund 250 Mitarbeiter sorgen für die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Textilien und Hartwaren, die für nahezu alle Sportarten geeignet sind.

Ob im Team, als Einzelsportler oder in der Freizeit – ERIMA-Produkte stehen für Design, hohe Funktionalität und Qualität. In umfassenden Größenläufen für Herren, Damen und Kinder erhältlich, sind optimale Passform und Langlebigkeit der Artikel garantiert.

ERIMA hat die im gut sortierten Sportfachhandel erhältliche Kollektion permanent auf Lager. Ein ausgeklügeltes Warenwirtschaftssystem sorgt dafür, dass auch große Mengen innerhalb weniger Tage zur Verfügung stehen. Gerade im Team- und Mannschaftssport ist es so möglich, auch größere Stückzahlen binnen kurzer Zeit zu liefern. ERIMA Teamsportkollektionen und Produkte sind bis zu vier Jahre verfügbar.

Jahr wählen

2012
2008
2005
2000
1996
1980
1978
1976
1974
1960
1936
1900

2012

Mit dem 1. FC Köln wird eine weitreichende Kooperation vereinbart. Der Traditionsclub ist das neue ERIMA-Aushängeschild im Fußball. Mit der Partnerschaft wird endgültig an glorreiche, frühere Tage angeschlossen, als ERIMA Ausrüster zahlreicher Bundesligisten in Deutschland war.

2008

Mit dem Engagement beim TSV 1860 München erfolgt die Rückkehr von ERIMA auf die „große“ deutsche Fußballbühne. Besondere Aufmerksamkeit erregt dabei ein speziell designtes Trikot mit dem Markenzeichen der Münchner, dem Löwen, im Mittelpunkt.

2005

Der deutsche Spitzenturner Fabian Hambüchen wird verpflichtet. Mit einem Weltmeistertitel gelingt ein Einstand nach Maß. Inzwischen verbindet ERIMA und Hambüchen eine erfolgreiche Partnerschaft, die auch eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Produkte einschließt.

2000

ERIMA feiert 100 jähriges Jubiläum. Der bisherige Markenauftritt mit dem „red ball“ wird ab 2004 von dem der Neuzeit angepasst Traditionslogo „der Schwinge“ abgelöst. Die lange Unternehmensgeschichte wird durch ein modernes Markenimage kommuniziert. Geschäftsführer Wolfram Mannherz übernimmt im Rahmen eines Management-Buy-Outs im Jahr 2005 die restlichen Anteile von der Adidas-Salomon AG und ist seit dem 01. Januar 2005 100%-iger Inhaber der ERIMA GmbH

1996

Der so genannte „red ball“ wird neues Markenlogo. Wolfram Mannherz wird zwei Jahre später Anteilseigner (49%) und neuer Geschäftsführer.

1980

Die Sicherheit der Qualität ist für ERIMA das Credo der 80-ger Jahre. Die goldene Sicherheitsnadel wurde zum Symbol für die qualitativ hochwertigen Produkte von ERIMA. ERIMA bietet ein breites Sortiment an hochwertigen Produkten für die unterschiedlichsten Sportarten an. u.a. Fußball, Schwimmen, Leichtathletik, Gymnastik, Handball, Tennis, Radrennbekleidung, Bowling, Basketball, Jogging etc.

1978

ERIMA ist offizieller Ausrüster der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der WM 1978 in Argentinien. ERIMA ist darüber hinaus lange Zeit Ausrüster von Spitzenmannschaften im Fußball, Handball und Volleyball. Dazu zählen unter anderem Vereine wie der FC Schalke 04, VFB Stuttgart, 1. FC Köln, 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt.

1976

Verkauf des Unternehmens an die heutige adidas- Salomon AG. Die Schwinge wird erstmals Markenlogo der Firma.

1974

1974 wird die deutsche Nationalmannschaft in ERIMA Weltmeister.

1960

ERIMA ist von 1960 bis 1972 offizieller Ausrüster der deutschen Sportler bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom, 1964 in Tokio, 1968 in Mexiko und 1972 in München

1936

Erich Mak wird neuer Inhaber. Die Fabrik firmiert nun unter dem neuen Namen R. Wehrstein & Co. , Inhaber Erich Mak, Sport und Berufsbekleidung, Reutlingen. Erich Mak wird die neue Markenbezeichnung für erstklassige Sporttextilien.

1900

Remigius-Wehrsetin gründet in Reutlingen die Sportbekleidungsfabrik von Wirkwaren für Gymnastik, Turnen, Leichtathletik und Fechtsport.

Als einer der führenden Teamsportanbieter in Deutschland bieten wir viele Chancen und
Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Egal ob Sie auf der Suche nach
neuen Herausforderungen sind oder gerade ins Berufsleben starten, wir bieten Ihnen vielfältige
Perspektiven in einem motivierenden Arbeitsumfeld.

Sie sind neugierig geworden, aber im Folgenden ist nicht die passende Stelle für Sie dabei? Natürlich
freuen wir uns auch sehr über Ihre aussagekräftige Initiativbewerbung!

Im Moment suchen wir qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die folgenden Positionen:

Direkteinstieg

Ausbildung und duales Studium

Praktika, Werkstudenten- und Aushilfstätigkeiten

Fußball

FC Yverdon Feminin

Handball

HCK - HC Kriens-Luzern

DHB - Rotweiss THUN

Handball Club Gelb Schwarz Stäfa

Volleyball

NUC VOLLEYBALL

VOLLEY TOP LUZERN

VBC Einsiedeln

TSV Jona Volleyball

VBC SmAesch Pfeffingen

Volley Näfels

VC Kanti Schaffhausen

VFM - Volleyball Franches-Montagnes

Unihockey

UHC Alligator Malans

Wizard Bern Burgdorf

UHV Skorpion Emmental

Verbände und Nationalmannschaft

Schweizerischer Judo & Ju-Jitsu Verband

Schweizer Agility Nationalmannschaft

Swiss Karate Federation

Liechtenstein Olympic Committee

FSP Fédération Suisse de Pétanque

Schweizerischer Ruderverband

Swiss Minigolf

Satus Sportverband

Schweizerischer Schiesssportverband

Swiss Hockey / Landhockey Verband

Swiss Paralympics

Liechtensteinischer Ski Verband

SPECIAL OLYMPICS

Schweizerischer Handball Verband

Swiss Curling

PluSport Behindertensport Schweiz

Eidgenössischer Armbrustschützenverband

EVENTS/TEAMS/DIVERSES

Bischofszeller-Städtlilauf

BKW Armadacup

Lenzerheide Open

Swiss Alpine Rowing Trophy

Women Sport Evasion

Ruderwelt Luzern

Glacier 3000 Run

Transruinaulta

1ST Teamsports

Wolfassist Kids Days

Power Dancers

Aemmelauf Littau

ERIMA Verhaltenskodex

Glaubwürdigkeit / Inspiration / Engagement / Ehrlichkeit

Wir von der Erima GmbH bekennen uns zu einer strikten Einhaltung der Menschenrechte. Aus diesem Grund teilen wir mit unseren Partnern die Verpflichtung zu hohen ethischen Standards und stehen für den folgenden Verhaltenskodex ein:

 

Keine Beschäftigung von Minderjährigen. Die Mitarbeiter unserer Lieferanten sind nicht mehr in einem schulpflichtigen Alter oder haben das nach den gesetzlichen Vorschriften des jeweiligen Landes vorgesehene Alter der Erwerbsfähigkeit erreicht, je nachdem, welches Alter höher liegt.

Arbeitszeitregelung. Die Mitarbeiter der Lieferanten arbeiten nicht mehr als 60 Stunden pro Woche oder nicht länger als die nach den gesetzlichen Vorschriften des Herstellerlandes erlaubte Regel- bzw. Überstundenarbeitszeit, je nachdem, welcher Zeitrahmen geringer ist. Überstunden werden einverständlich geleistet und mit entsprechenden Zuschlägen vergütet. Arbeitnehmer haben in jedem Zeitabschnitt von 7 Tagen eine Ruhezeit von mindestens 24 aufeinander folgenden Stunden.

Löhne und Gehälter berücksichtigen die Grundbedürfnisse und alle gesetzlich vorgeschriebenen Sozialleistungen. Es werden die am jeweiligen Ort gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlöhne oder die branchenüblichen Tarife gezahlt, je nachdem, welche höher liegen.

Respekt und Gleichstellung, unabhängig von Rasse, Glaubensbekenntnis, Alter, Geschlecht, sozialer Herkunft, politischen Ansichten, sexueller Orientierung oder beruflicher Stellung.

Vereinigungsfreiheit. Es besteht das Recht, Gewerkschaften oder anderen arbeits- oder industriebezogenen Vereinigungen beizutreten, wie auch das Recht auf Tarifverhandlungen.

Ein sicherer und gesunder Arbeitsplatz. Es wird ein Arbeitsplatz bereitgestellt, der die Gesundheit und Sicherheit der Arbeiter ebenso gewährleistet wie den Schutz und die Bewahrung der Umwelt.

Belästigungen und Misshandlungen werden nicht toleriert. Die Mitarbeiter der Lieferanten werden mit Respekt und Würde behandelt. Die Beschäftigten erleiden keine physischen, sexuellen, psychischen oder verbalen Belästigungen oder Misshandlungen.

Umweltauswirkungen werden minimiert. Der Lieferant schützt die Umwelt und die Gesundheit der Menschen durch die Einhaltung der geltenden rechtlichen Vorgaben, einschließlich Luftemissionen, Feststoff-/Sonderabfall und Abwasserableitungen. Der Lieferant trifft angemessene Maßnahmen, um die betriebliche Umweltbelastung möglichst gering zu halten, und ist ständig darum bemüht, die Umweltleistung zu verbessern.

Gebäudesicherheit und Brandverhütung. Die Betriebsstätte muss auf allen Etagen über genügend Notausgänge verfügen, die entsprechend gekennzeichnet sind. Die Fluchtwege müssen frei und leicht zugänglich sein. Alle Beschäftigten müssen über die bestehenden Sicherheitsvorkehrungen (Notausgänge, Feuerlöscher etc.) informiert sein.

Vertrauen und Zusammenarbeit. Die Erima GmbH erwartet von allen ihren Lieferanten und Zulieferern, dass diese die vorstehenden Regeln einhalten und größtmögliche Anstrengungen unternehmen, um diese Standards zu erreichen.